Lesung: „In vollen Zügen: Stillgelegte Texte und Ausstiegsfantasien“

Am kommenden Sonntag findet meine allererste Lesung völlig allein statt. Dazu möchte ich euch ganz herzlich einladen. Also wirklich. Es wäre mir eine Ehre, für euch lesen zu dürfen. Zu hören gibt es dabei neben eingereichten und (un)veröffentlichten Texten auch zwei Kapitel aus Volle Distanz. Näher zu dir, meinem bereits elf Jahre alten Romanprojekt. Es werden jedoch keine Kapitel sein, […]

Das wird 2019

Zugegeben: Natürlich möchte ich, dass mein Blog hier von möglichst vielen Menschen gelesen wird. Den Beitrag am 1. Jänner mache ich aber in erster Linie für mich selbst. Um mir ein kleines bisschen einen Rahmen für das neue Jahr zu schaffen – und ihr könnt dann 364 Tage mitfiebern, ob mir alle Vorhaben auch wirklich […]

Mein Lesejahr 2018

Hier auf diesem Blog ist das Jahr über zwar nicht viel passiert, aber ich kann euch sagen, dass ich in diesem Jahr zu meiner großen Liebe, der Literatur, zurückgefunden habe. Auf ganz verschiedene Art und Weise – aber vor allem auch in gelesener Form. So wie in den vergangenen Jahren werfe ich deshalb am Jahresende […]

ichdeinerwirnicht.

Ich lebe noch. Ich lebe (recht gut), ich schreibe (vor allem für Einreichungen), ich lese (wahnsinnig viel), ich denke (nach). Nur hab ich aktuell nur wenig Kopf für diesen Blog hier. Man möge mir verzeihen. Aber nebenbei habe ich mein im letzten Jahr gestartete Projekt du & ich neu organisiert. Bisher habe ich diese quadratischen Textchen […]

Mein Lesejahr 2017

Vier Jahre ist es schon her, dass ich mir zu Weihnachten einen Kindle gewünscht habe (nachdem ich eine Entscheidungshilfe fürs Christkind schrieb). Seither lasse ich jedes Jahr Revue passieren – 2014 mit 29 Büchern, 2015 mit 53 Büchern und 2016 mit 12 Büchern …  den Abwärtstrend habe ich beibehalten – 2017 komme ich auf traurige 5 Bücher.

Der Kitsch in unseren Herzen.

Am 15. Dezember 2017 luden Martin Peichl (>Wortheld) und ich zu unserer „Jubiläumslesung“ mit dem wunderbaren Titel „Der Kitsch in unseren Herzen (als Ausrede für eigentlich alles)“. Ein Jahr zuvor, am 19. Dezember 2016, hatten wir unsere erste gemeinsame Zweierlesung – die auch heute noch mit wunderbaren Erinnerungen in mir abgespeichert ist. Und was waren […]

Gewinnspiel: Mein Lieblingsbuch im Lesezeichen

Ende Juli habe ich vor laufender Kamera über eines meiner Lieblingsbücher gesprochen – nun kann man sich das Video im Regionalfernsehen und online anschauen. Und weil ich mir unnötigerweise das Buch ein zweites Mal gekauft habe, gibt es wieder einmal ein Gewinnspiel.