Springe zum Inhalt →

Gewinnspiel: Mein Lieblingsbuch im Lesezeichen

Ende Juli wurde ich von Melanie Jungwirth, der Moderatorin des Formats „Lesezeichen – Das Literaturmagazin“ auf dem oberösterreichischen Regionalsender salzi.tv, eingeladen, mein Lieblingsbuch vorzustellen. Das ist natürlich keine einfache Aufgabe: Wer kann sich denn schon für ein einziges Buch entscheiden? Ich hab an Oscar Wildes Das Bildnis des Dorian Gray gedacht, natürlich … und an Benedict Wells‘ „Vom Ende der Einsamkeit„. Aber das eine ist ein Klassiker, das andere war zumindest letztes Jahr ein Bestseller. Und dann dachte ich an ein Buch, das definitiv zu meinen Top 10 zählt, mich immer wieder begeistert und das – so denke ich zumindest – relativ unbekannt ist. Seit heute läuft die neueste Folge Lesezeichen im Salzkammergut im Fernsehen und kann online angesehen werden.

Ich stelle ab Minute 12:11 Die Insel der letzten Wahrheit von der katalanischen Autorin Flavia Company vor. Erzähle euch, was mich an der Geschichte so fasziniert hat und welche existentiellen Fragen (ein Zungenbrecher) im Buch auftauchen. Im Februar 2013 habe ich das Buch auch auf diesem Blog rezensiert – übrigens das zweite Buch überhaupt hier in der Neon|Wilderness. Und weil ich das Buch noch einmal lesen wollte, bevor ich zu Lesezeichen ging, das Buch aber auf die Schnelle nicht gefunden hab, habe ich es einfach nochmal gekauft. Und möchte nun dieses Buch auch verlosen.

Auf Spotify gibt es das Buch übrigens auch als gelungenes Hörbuch:


Gewinnspiel

Schreib einfach unter diesen Beitrag (bis 30. September, 23:59 Uhr) einen Kommentar und erzähl mir darin:

Was ist dein liebstes unbekanntes Buch – und warum?

Also kein großer Bestseller, kein Klassiker, sondern ein spannendes Fundstück auf einem Flohmarkt oder am Wühltisch – ganz egal. (Okay, eigentlich akzeptiere ich alles außer Harry Potter, Herr der Ringe und Game of Thrones. Aber natürlich würde es mich sehr interessieren, was da noch alles in euren Bücherregalen versteckt ist.)


Teilnahmebedingungen: Das Gewinnspiel findet auf Neon|Wilderness statt und ist kostenlos. Zum Mitspielen muss man eine Frage in einem Kommentar beantworten. Jede Person wird (selbst bei mehreren Kommentaren) einmal gezählt. Anfang Oktober findet dann eine Ziehung statt – vermutlich als Video. Der/die GewinnerIn wird dann per Mail verständigt. Teilnahmeberechtigt sind Menschen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (wegen den Versandkosten, die ich ja selber trage). Eine Barauszahlung ist natürlich nicht möglich. Und die für das Kommentieren anzugebende E-Mail wird wie immer vertraulich behandelt und für keine weiteren Projekte benutzt oder gar an Dritte weitergegeben – versprochen!

Veröffentlicht in Metaheld

8 Kommentare

  1. Markus Grundtner

    „Triphammer“ von Dan McCall: Ein Roman über den Alltag eines Polizisten und Alleinerziehers mit großartiger Figurenzeichnung und einer Erzählstimme, die den Leser sofort gefangen nimmt.

  2. Sarah Estermann

    Perdita von Paul Domino
    Ein Toskanakrimi der sofort die Weinberge vor Augen und den Geschmack des Chianti in den Mund zaubert.
    Als Urlaubslektüre entdeckt und mit den zwei weitern Bänden die Toskana zurück ins Wohnzimmer geholt 😉

  3. Melanie Jungwirth

    Ein Riss im Himmel – Jeannie A. Breer – zum heulen romantisch und wunderbar 🙂

  4. Barbara Gasner

    Owen Meany von John Irving. Habe dieses Buch in den 90ern von einer ehemaligen Kollegin geschenkt bekommen. Dann habe ich es verborgt und konnte mich nicht mehr erinnern an wen… und weil ich es unbedingt ein zweites Mal lesen wollte, habe ich es mir einfach gekauft. Und ich glaube, du erinnerst mich gerade daran, ich muss es wieder mal lesen. Selten habe ich so gelacht und so geweint. Ja, ich glaube, das hole ich am Wochenende wieder aus dem Bücherschrank.
    P.s.: Sollte ich gewinnen bitte ich um persönliche Übergabe 😉

  5. Hej! Mein liebes unbekanntes Buch ist „Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Galvada. Ein grandioser Roman über Freundschaft, Liebe auf den fünften Blick, Postkartenverkäufe, eine alte Dame samt Karten, Paris, Altbauwohnungen, und viel viel Emotion. Man will dann so lieben und Leben und lachen und weinen. Hab’s bekommen von einer alten Dame, die ich pflegte mal.
    Seitdem bin ich verliebt in das Buch.
    P.s. Falls es zu einer Übergabe kommt, dann persönlich (Du kriegst auch ein Bier dafür :D)

  6. Bettina

    Blackout: Remembering the things I drank to forget von Sarah Hepola, weil offen, ehrlich, lustig und traurig.

  7. Patricia

    ANGELS OF THE UNIVERSE von EINAR MÁR GUDMUNDSSON
    Über Liebe und Schiziphrenie und die „isländische Kultur“, dark und lustig.
    Allein schon wegen dem Satz „angels can fly because they take themselves lightly“ lesenwert.

  8. Dominik

    Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

    Erst einmal ein großes Sorry! Ich habe es bisher nicht geschafft, die Ziehung zu machen. Ich werde mich hoffentlich dieses Wochenende dazusetzen können, damit endlich einer oder eine von euch das Buch in den Händen wird halten können. Danke für eure Geduld!

    Alles Liebe
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: