#18 • Lektorat, Leipzig, Literaturagenturen

Steinchen für Steinchen geht es voran mit Volle Distanz. Näher zu dir.  Wo beginne ich? In der #17er-Ausgabe der Maulheld-Kolumne habe ich euch schon erzählt, dass ich mein Manuskript an Menschen geschickt habe, die per Mail angefragt hatten. Wer es lesen will, soll es bekommen – vor allem, wenn man mit solch netten Worten auf mich zukommt. Nach […]

#17 • Über Schwärmereien

Immer noch ohne Literaturagentur und Verlag hat mich die Kolumne Nr. 16 aber trotzdem zu sehr schönen Momenten verholfen. Und mich zum Nachdenken angeregt. Mal ganz ehrlich: Schwärme ich wirklich so stark von Volle Distanz. Näher zu dir? In einer Mail wurde mir genau das „unterstellt“ und ich konnte nicht anders, als einfach nur zuzustimmen. Ich bin überzeugt, […]

#16 • Durchhaltevermögen vs. fehlender Tatendrang

Ich kann zwei Dinge sehr, sehr gut: Einerseits habe ich echt großes Durchhaltevermögen, wenn mir etwas am Herzen liegt … und andererseits kommt mir dafür leider viel zu oft mein fehlender Tatendrang dazwischen. Im November haben sechs Verlage und eine Literaturagentur mein Buch erhalten. Seither ist in der Hinsicht leider nicht viel passiert, obwohl ich […]

In höchsten Höhen. In tiefsten Tiefen. [Projektankündigung]

52 Bruchstücke, zwölf Kapitel, eine Geschichte. Sagen wir es mal so: Es ist für mich an der Zeit, mal wieder ganz große Geschichte zu schreiben. Die Entstehung von Volle Distanz. Näher zu dir liegt nun schon wieder über 12 Monate zurück – und 2015 soll wieder ein sehr literarisches Jahr werden. Und deshalb kam mir während einer Autofahrt […]

#14 • „Hallo, liebe Verlage! Das ist mein Buch.“

Wenn man sechs Jahre an einem Projekt arbeitet, will man keine negativen Absagen hören. Doch jetzt habe ich es trotzdem riskiert. Fast ein Jahr nachdem ich zum ersten Mal erfolgreich beim NaNoWriMo teilgenommen und fast drei Monate nachdem ich es zum ersten Mal Korrektur gelesen habe, wagte ich den nächsten großen Schritt. Ich habe gehadert. […]

Zehn Bücher.

Die sozialen Medien werden ja gerade von „Challenges“ überschwemmt. Bier trinken, Eiswasser drüberschütten, mit Musikinstrumenten ins Wasser gehen – alles ist möglich. Die liebe Doris hat es jetzt wirklich gewagt: Sie hat mich auf Facebook zur „10 Books Challenge“ nominiert. Und weil Bücher toll sind und ich mir sowieso gerne mal Gedanken machen wollte, welche Bücher „marked my life“. […]

#13 • Selber lesen

Lange habe ich es hinausgeschoben, jetzt ist es aber endlich erledigt: Das Buch ist überarbeitet. Soll ich ehrlich sein? Ich habe das Projekt #sommerworte nur benutzt: Mein Plan war es, die 62 Texte für Juli und August so gut vorzuplanen, um mir dadurch Zeit herauszuspielen, um endlich einmal selbst Volle Distanz. Näher zu dir zu lesen. Nachdem ein […]

Der erste Zug nach Hause.

Tag 62 der #sommerworte. Es ist vollbracht. Und als Belohnung gibt es als zweiundsechzigsten Beitrag erste Einblicke in mein Buch Volle Distanz. Näher zu dir. Frisch lektoriert und somit erstmals vollständig von mir überarbeitet. Danke fürs Dabeisein und viel Spaß. Der Herbst versprüht wirklich diese Atmosphäre des Niedergangs. Das Ende einer Epoche, den Abbruch der Welt. […]

#12 • Gelesen werden

Es ist aufregend, wenn jemand das Buch in den Händen hält. Es ist wahrscheinlich eine sehr schlechte Angst für einen angehenden Schriftsteller. Ich hatte bisher Angst, mein Werk, mein Herzensprojekt, mein Buch jemanden zum Lesen zu geben. Aber in den vergangenen Tagen habe ich den Entschluss gefasst, den zwei wichtigsten Frauen in meinem Leben – meiner Freundin und […]

#11 • Verzögerung

Es ist schon wieder nichts passiert. Aber dann doch irgendwie. Der Zug in „Volle Distanz. Näher zu dir“ ist immer noch nicht ausgefahren. Und falls es jemand bemerkt hat: Auch diese Kolumne kommt um drei Tage verzögert, weil das Studium mich noch ein letztes Mal vor den rettenden Ferien strapazieren wollte. Die 150 gedruckten A4-Seiten […]