21
Mrz

Denn ich will finden, verdammt.

Ich suche zwischen den Tellern vom Vortag und den Fast-Food-Schachteln vom Wochenende nach einem Platz für das Essen von heute. Da ist er. Irgendwo ist doch immer Platz. Man muss nur die Fähigkeit besitzen, die Probleme von damals einfach aufeinander stapeln zu können. Ich schalte den Fernseher ein, starte Netflix und habe die Jalousien heute […]

Fehler.

Und so habe ich mir beim Scheitern zugesehen. Habe meine Fehler, das Misslingen, dieses Gefühl der Unzulänglichkeit beinahe schon zelebriert. Und schon war ich drinnen, in diesem Strudel, in diesem Wirbelwind, der mich davontrug und mich festhielt. Ich habe es genossen, schmolz das Scheitern ein und fügte eine Prise Selbstmitleid dazu. Baute mir Ziegel für […]

Sommer.Pause

Wir haben das ganze verdammte Jahr daran gearbeitet und versucht uns immer neu zu erfinden, haben uns abgestrampelt und geplagt, damit wir das, was wir hatten weiterhin behalten können. Dass wir wieder das werden, was wir waren. Einfach großartig. Einfach witzig. Einfach Rock’n’Roll vom Feinsten und doch schaut im Ende nichts raus. Und du und […]

Du musst pünktlich sein.

Die U-Bahn fährt ab. Ich höre sie noch, das Piepsen, als sie die Türe schließt, das Anfahren, das Ausfahren, die Stille danach. Und mein Atmen. Ich bin die Treppen hochgerannt, weil wir doch. Abgemacht haben wir es und ich. Bin doch nur um zwei Minuten zu spät losgefahren, wurde aufgehalten, habe es verpasst. Und ich […]

#10 • Langsame Annäherung

Eine Angst ist verflogen, zumindest vorerst. Warum ich mir so eine lange Pause von meinem Buchprojekt gegönnt habe? Weil ich etwas Abstand brauchte. Weil ich wirklich Angst hatte, dass ich nach wenigen Zeilen plötzlich wieder alles über den Haufen werfen möchte. Zu Weihnachten hielt ich es dann zum ersten Mal in meinen Händen: über 140 […]