Wir. Wie das schon klingt

Ich war ganz und gar nicht auf dich vorbereitet. Doch so sanft du an diesem Abend auch durch meinen Kopf gewandert bist, überall hast du deine Spuren hinterlassen. Hast in der einen Ecke dein Lachen hingestellt, auf den Tisch deine Geschichten ausgebreitet und mit deinen Blicken alles für mich ausgeleuchtet. Ich hab dich nicht erwartet, […]

Lesung: „In vollen Zügen: Stillgelegte Texte und Ausstiegsfantasien“

Am kommenden Sonntag findet meine allererste Lesung völlig allein statt. Dazu möchte ich euch ganz herzlich einladen. Also wirklich. Es wäre mir eine Ehre, für euch lesen zu dürfen. Zu hören gibt es dabei neben eingereichten und (un)veröffentlichten Texten auch zwei Kapitel aus Volle Distanz. Näher zu dir, meinem bereits elf Jahre alten Romanprojekt. Es werden jedoch keine Kapitel sein, […]

dein.

War ich denn jemals deinWar ich denn dein JemalsWar dein Ich denn jemalsWar jemals ich dein Dein Warst du denn manchmalBist du denn manchmalWirst du denn manchmalDem Jemals je entkommen Wir waren niemals deinWir waren niemals meinWir waren niemals unserWir waren doch bloß niemals Doch du gabst deine HoffnungGabst niemals auf, bis.Gabst keine Ruh, bis.Bis.

Winters Garten • Valerie Fritsch

Was sich am Anfang „nur“ wie eine weitere Erzählung über die verschiedenen Generationen einer Geschichte liest, ist in Wahrheit die langsame Hinführung zur Apokalypse. Und so wandert man gemeinsam mit Anton Winter dem nahenden, auf dem drohendem, dem vielleicht manchmal sogar auch erhofften Ende entgegen.

Das wird 2019

Zugegeben: Natürlich möchte ich, dass mein Blog hier von möglichst vielen Menschen gelesen wird. Den Beitrag am 1. Jänner mache ich aber in erster Linie für mich selbst. Um mir ein kleines bisschen einen Rahmen für das neue Jahr zu schaffen – und ihr könnt dann 364 Tage mitfiebern, ob mir alle Vorhaben auch wirklich […]

Mein Lesejahr 2018

Hier auf diesem Blog ist das Jahr über zwar nicht viel passiert, aber ich kann euch sagen, dass ich in diesem Jahr zu meiner großen Liebe, der Literatur, zurückgefunden habe. Auf ganz verschiedene Art und Weise – aber vor allem auch in gelesener Form. So wie in den vergangenen Jahren werfe ich deshalb am Jahresende […]

Nie gemocht.

Ich kann mich nicht mehr an die Stille erinnern. Ich weiß schon: Wien ist nicht bekannt dafür, still zu sein. Aber seit über einem Jahr schon ist es für mich ganz besonders nicht still. Mein ständiger Begleiter haftet an meinen Fersen, haftet an meinem Steigbügel, fährt mir ununterbrochen durch meine angeschlagenen Ohrhärchen. Immerzu saust es […]

Das will doch niemand.

Schau nicht in die Sonne haben sie mir immer gesagt Schau ja nicht direkt hinein Sagten sie, Das verbrennt dir die Netzhaut Und macht dich blind Und du willst ja nicht blind werden Das will doch niemand. Aber das sind genau die gleichen Die noch wochenlang Über einen einzelnen Lichtblick reden Weil er sie immer […]

ichdeinerwirnicht.

Ich lebe noch. Ich lebe (recht gut), ich schreibe (vor allem für Einreichungen), ich lese (wahnsinnig viel), ich denke (nach). Nur hab ich aktuell nur wenig Kopf für diesen Blog hier. Man möge mir verzeihen. Aber nebenbei habe ich mein im letzten Jahr gestartete Projekt du & ich neu organisiert. Bisher habe ich diese quadratischen Textchen […]