Leinsee • Anne Reinecke

Ada und August Stiegenhauer sind die gefeierten Altmeister der deutschen Kunstszene. Ihr Talent wird nur von ihrer Liebe übertrumpft, doch dabei blieb keine für ihren Sohn Karl übrig. Doch der macht sich nach Jahren wieder auf den Weg zu ihnen, weil der Vater tot ist und die Mutter im Sterben liegt.

Josephine Frey • Wortheldin März 2018

Josephine schreibt … und wie! Und sie ist – soweit ich das überblicken kann – auch die erste Wortheldin, die Instagram als ihre Plattform gewählt hat. Ende Februar erschien schließlich ihr Debütroman „Im Enddefekt“ im Verlagsprogramm des Unsichtbar Verlags. Deshalb freut es mich umso mehr, dass sie sich bereit erklärt hat, meine Wortheldin im März zu sein. 

Ungezuckert.

Ist dir schon mal aufgefallen, dass es nie ein gutes Zeichen ist, wenn ein Wort mit un beginnt? Unerwartet zum Beispiel, oder unglücklich. Undankbar, unsinnig, unnatürlich, unnahbar. Siehst du? Warum glaubt man dann, dass „unendlich“ etwas Gutes ist?

Gelebt, erlebt, überlebt • Gertrude Pressburger

Innerhalb weniger Tage erlangte die damals 89 Jahre alte „Frau Getrude“ kurz vor der finalen Präsidentschaftswahl im Dezember 2016 weltweite Berühmtheit, als sie vor Bürgerkriegsrethorik und Hass warnte. Nun hat sie ihre Geschichte der Journalistin Marlene Groihofer erzählt – ein schmerzhaftes, ein verstörendes und gerade deshalb derart wichtiges Buch, gerade in der heutigen Zeit. Die […]

Michael Held • Wortheld Februar 2018

Zugegeben: Mein heutiger Wortheld ist erst seit kurzem auf meinem Radar. Aber manchmal dauert es nicht lang und man sagt sich: Den mag ich. Michael Held bzw. @barcelonalien hat es geschafft, mich mit einigen wenigen Texten, mit Tweets und seiner Art, mit wenigen Worten große Geschichten zu erzählen, zu einem Fan werden lassen. Deshalb freut es mich ganz besonders, Michael heute als Februar-Wortheld vorstellen zu dürfen.