Maximilian Kaiser • Wortheld November 2017

Maximilian Kaiser ist einer dieser jungen Autoren, bei denen man überrascht ist, wie jung er eigentlich noch ist. Schon vor Jahren erstmals darübergestolpert, habe ich ihn dieses Jahr schließlich auch persönlich kennengelernt. Ein sympathischer, junger Mann, der es weiß, mit seinen Worten düstere Welten zu erschaffen und mich jedes Mal wieder in den Bann zu ziehen. Deshalb freut es mich außerordentlich, ihn als Wortheld dieses Monats begrüßen zu dürfen!

Trinken wir uns den Abend schön.

Trinken wir uns den Abend schön. Ein Bier erstmal, zum Anfangen. Einen langsamen Schluck, um den Körper ganz langsam auf den ankommenden Alkohol einzustellen und natürlich die Handbewegung zur Oberlippe, um den Schaum wegzuwischen. Auf dich, auf mich, auf ihn, auf uns und auch auf sie, die gerade vom Klo zurückgekommen ist. Wie schön ist […]

Du singst schön.

„Du singst schön.“ Gratuliere. Großartiger erster Satz dieser Konversation deines Lebens. Eigentlich wolltest du ja nur in diese Bar gehen, alleine, auf ein, zwei Bier, etwas armselig, aber immerhin. Immerhin verkriechst du dich nicht in deiner Wohnung, die man liebevoll auch Höhle nennt und die sich über einen unangemeldeten Besuch eines Staubsaugers sichtlich freuen würde. […]