Ich trink auf dich.

Ich trink auf dich.

Schon lange habe ich
dein Lachen nicht mehr gehört
Hab schon lange nicht mehr
deinen Witzen gelauscht
Schon lange bist du jetzt schon
weg und viel, viel zu lange
bin ich immer noch hier.

Ich trink auf dich.

Du würdest lauthals lachen
das würdest du, des Irrsinns wegen
du würdest wohl nicht mehr
aufhören können bei so viel Irrsinn
und das fehlt mir. Dieses
befreiende, traurige Lachen,
dein Lachen.

Ich trink auf dich.

Du hättest die Welt ausgelacht,
nur um sie ein kleines bisschen
erträglicher zu machen und um
selber nicht daran zugrunde zu gehen.
Doch genau das bist du.
Hast zuviel gelacht und zu viel
ertragen.

Ich trink auf dich.

Wie immer pflücke ich
das Unkraut aus den kleinen Steinen
die hier rund um die Gräber liegen
auf diesem Friedhof, auf dem ich
sitze mit diesem Bier und
dieser Sehnsucht noch einmal
dein Lachen zu hören.
Doch da ist nichts.

Ich trink auf dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: