Springe zum Inhalt →

Hütte.

„Warum kann ich seit Tagen nicht mehr schlafen, warum an nichts mehr erinnern? Warum schlafe ich an einem Ort ein und wache an einem anderen Ort auf? Und warum immer diese Träume, diese wirren Träume, über Tod und Mord. Warum all das?“
– „Das kann ich dir nicht beantworten. Ich suche selber eine Antwort auf diese Fragen. Mir geht es genauso wie dir. Und ich weiß nicht, wie all das passieren konnte. Möchtest du Tee.

Er nimmt den Topf voll Wasser und platziert ihn auf einem wackeligen Gaskocher in dieser dunklen Hütte. Eine weitere Person sitzt noch da, scheint aber bereits zu schlafen. Es wird Tee geben und mehr nicht. Es wird ihn wärmen, es wird ihm helfen. Selbst wenn jede Hilfe wohl schon zu spät kommen wird.

Ich schrecke hoch. Eine Tasse heißes Wasser steht vor mir auf dem Tisch. „Habe ich etwa?“
– „Ja.“
„Durch deine Augen?“

Er schweigt.

„All die Träume von Mord, Tod, Blut, all das war …?“
– „Ja. Wahrscheinlich. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern. Du hast sie, du hast meine Erinnerung. Du hast sie und ich habe die deine. Wir sehen durch die Augen des Anderen, wissen das Vergessene, träumen das Verdrängte.“
„Und warum darf ich mich dann nicht umdrehen?“
– „Weil du nicht der Erste bist, mit dem ich auf diese Weise verbunden bin. Ein anderer Mensch konnte damit nicht leben, wollte es nicht wahrhaben, wurde erdrückt. Und wählte den Freitod. Deshalb zeige ich dich nicht, will nur eine Erklärung liefern, die in Wahrheit gar keine ist. Aber ich will nicht schon wieder für einen Tod verantwortlich sein. Nicht schon wieder.“

Der Tee wärmt, macht müde. Ich nicke wieder ein. Und erwache wieder unter meinem Baum, nahe der Straße. Der Unbekannte ist verschwunden, ebenso die Abgeschiedenheit. Eine SMS: „Melde mich, sobald ich mehr weiß.“ Ich krame nach einem Kugelschreiber und notiere:

Wichtig: Suche Spiegel in Traum

Um aus dem Unbekannten einen weniger Fremden zu machen. Um dem Fremden ein Gesicht zu geben. Um zu wissen, wem ich hier so verdammt blind vertraue.

Die bisherigen 18 Teile der Fortsetzungsgeschichte „Untitled Project“ kann man hier nachlesen.

Bildquelle: Unsplash / Pixabay

Veröffentlicht in Fortsetzungsheld Schreibheld

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: