Drei Jahre.

Vor drei Jahren haben wir unsere Leben noch enger miteinander verbunden und damit alles komplizierter gemacht. Seit drei Jahren bin ich dein Freund und du meine Freundin. Nicht mehr so wie diese sieben Jahre zuvor, in der wir uns stets platonisch bemühten, unsere Liebe zu unterdrücken. Seit drei Jahren wurde aus Spaß Liebe, seit zwei Jahren wohnen wir gemeinsam, seit zehn Jahren kennen wir uns, seit wie vielen Jahren gehst du mir jetzt schon nicht mehr aus dem Kopf? Du, meine beste Freundin. Wir haben alles komplizierter gemacht, denn nichts ist komplizierter, als zusammen zu wohnen, aber wir haben es trotz aller Holprigkeiten gemeistert, wir können auch sehr gut miteinander Urlaub machen, wir reden. Wir reden immer noch, kämpfen so sehr gegen den Alltag an, und wir träumen. Und wir haben verdammt nochmal Angst. Weil wir nicht wissen, was kommt, weil alles so unberechenbar ist, und weil wir doch viel zu jung sind, um schon bis ans Ende unserer Leben voraus zu träumen. Und doch mache ich das gelegentlich. Wir lieben uns, und wir arbeiten an uns. Und wir machen Fehler. Jeder von uns macht so verdammte Fehler, die uns aber schließlich doch ausmachen. Wir sind nie perfekt gewesen, haben es wahrscheinlich nie versucht, aber zumindest jetzt fühlt es sich heute perfekter an, als so viele Male zuvor. Und das heißt schon was, nach drei so aufregenden und ereignisreichen Jahren.

Bildquelle: tpsdave / Pixabay

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: