Manchmal fehlt der Zauber insgesamt.

Ein Ende ist immer ein Anfang. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. /Hesse. Der Zauber steckt immer im Detail. /Fontane.

23072013

Nicht jedes Ende ist ein Anfang. Das ist eine verdammte Lüge. Manchmal ist auch ganz einfach nur Schluss. So schmerzhaft es auch eventuell sein mag, aber so kann und muss ein Ende sein. Würde auf jedes Ende ein Anfang folgen, würde so vieles seinen Schrecken verlieren. Würden Ende hoffnungsvoll erwartet werden. Aber so soll es nicht immer sein. Jede Geschichte sollte ein Ende haben und nicht nur eine Überleitung auf eine neue Geschichte. Keine direkte Verbindung vom Nachwort des einen Buches hin zum Vorwort des anderen.

Nicht jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. Anfänge können ebenso schmerzhaft sein, voller Angst, voller Unberechenbarkeit und Ahnungslosigkeit, voller Furcht und fehlenden Plänen. So sehr man sich auf Anfänge auch freut, so bedeuten sie doch eine neue Abzweigung, ein Stückchen Planlosigkeit und das Erkennen der eigenen Magielosigkeit.

Nicht immer steckt der Zauber im Detail. Manchmal fehlt der Zauber insgesamt.

Bildquelle: Attribution Some rights reserved by Ricymar Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: