Irgendwo dazwischen.

Gerade noch schaffe ich es mit einem Sprung in den Bus. Die Tür hinter mir schließt sich und er setzt sich wieder in Bewegung. Es ist etwas voll hier, wie immer um diese Uhrzeit. Deshalb bleibe ich bei der Tür stehen, halte mich fest und atme erstmal durch. Willkommen in diesem Mikrokosmos.

Doch die Zeit änderte die Spur.

Wir lachten uns durch die Nacht. Hatten all unsere Sorgen verloren Auf dem Weg, über den wir tanzten. Hatten all die Ängste vergessen Die uns normalerweise stets folgten. Wir weinten uns durch den Tag. Hatten all den Schmerz in uns Den wir nicht vergraben konnten. Hatten all die Tränen genossen Die wir nur für uns […]

Licht nur vom Flur

Ihre Hand oberhalb meines Knies, Licht nur vom Flur. Nägel scheinen weiß von kolumbianischer Sonne. Wir sehen uns nur scheinweise. Nur zwischen den Welten, nur zwischen den Jahren, ein paar Tage am Stück. Meine Waden oberhalb ihrer Knie. Mein Gefühl in der Schwere meiner Beine. Als sich unsere Hände verschränken, ist es keine Geste der […]