6
Apr

Zeit mit dir.

Als du ihn gegen die Wand drückst lachst du so ein tiefes Lachen, dass nie von Herzen kommen kann, weil doch das Herz sowas nicht zulassen würd‘. Als du ihn und seine Mutter beschimpfst, ihn beleidigst und am Ende auch noch ins Gesicht spuckst, lachst du wieder, weil du der Stärkere bist und auch schon immer […]

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke • Joachim Meyerhoff

Ein junger Mann wird erwachsen, will offenbar Schauspieler werden und zieht dafür bei seinen Großeltern ein.  Joachim hat bereits eine Zivildienststelle im Krankenhaus, als das für ihn vollkommen Überraschende passiert: Er wird auf der Otto-Falckenberg-Schule aufgenommen, obwohl er beim Vorsprechen mit seinem Monolog aus „Dantons Tod“ doch offenbar versagt hat bzw. knapp an einer Katastrophe […]

Es geht mir gut, weißt du?

Dieser Text erscheint in „Tausend Tode schreiben“ als Text Nr. 302. Du wärest in diesem Jahr acht Jahre alt geworden. Wärest in die dritte Klasse Volkschule gegangen und wärest wahrscheinlich Tag für Tag voller Freude von der Schule nach Hause gekommen. Du warst damals schon wissbegierig, hast alles untersucht, warst unaufhaltsam in deiner Suche nach neuen […]

In Schwarz, Grau und Dunkelblau.

Als die Zeit abgelaufen ist, versucht er noch rasch sich eine Lösung ins Gedächtnis zu rufen. Ohne sie auch nur ansatzweise zu wissen. Die Panik vor dem Ende, das Auskosten der letzten Möglichkeit, etwas an der Entscheidung zu ändern. Die Lehrerin räuspert sich, er blickt auf und sie zieht dabei die zwei Papierbögen unter seinen Händen […]