Das erste Wort [*.txt]

Ich bin überwältigt. Das Projekt *.txt ist unglaublich angelaufen – über 60 Menschen haben sich bisher angemeldet. (Man kann sich übrigens natürlich während des gesamten Jahres noch dazu entschließen, mitzumachen.) Und heute geht es nun auch mit der ersten Ziehung los.

Liebe Mitwirkende, das erste Wort lautet:

txt-Gratwanderung

Quelle: Duden

Und wie geht es jetzt weiter?

  • Am Besten von heute bis zum 27. Jänner einen Beitrag schreiben
  • WICHTIG: Das Wort „Gratwanderung“, der Projektname *.txt müssen nicht unbedingt im Titel des Beitrages zu sehen sein – und das Wort muss auch nicht im Beitrag selbst vorkommen, aber zumindest irgendwie davon handeln.
  • Auf diesen Beitrag hier verlinken oder mir irgendwie anders Bescheid geben, dass du den Artikel veröffentlicht hast
  • Ich sammle dann die Beiträge in einer eigenen Liste.
  • Und das nächste Wort gibt es dann am 28. Jänner 2015.

Wie erfährt man vom neuen Wort?

  • auf Facebook
  • auf Twitter
  • und hier im Blog
  • (welcher – in der Sidebar – auf per E-Mail abonnierbar ist)

Viel Spaß bei diesem sehr interessanten Wort. 🙂

71 Gedanken zu „Das erste Wort [*.txt]“

  1. Pingback ist ja schon angekommen.
    Die erste Zeile erwischte mich bei den ersten Nachrichten zu Charlie Hebdo. Danach war es schwierig für mich den Text sehr emotional zu gestalten. Worte finden, wo man sprachlos ist.

    Aber danke nochmals für die Initiative. Ich finde es eine Herausforderung meine doch brachliegende literarische Ader (über die Qualität mögen andere befinden) wieder ein wenig zu bergen.

  2. Pingback: Gratwanderungen
  3. Guten Abend!

    Überraschenderweise und obwohl ich schon gar nicht mehr daran geglaubt habe, weil ich die letzten Wochen meiner Freizeit größtenteils mit Schulsachen oder verzweifeltem Herumsitzen verbracht habe, kann ich nun ebenfalls einen Link zu meinem Beitrag veröffentlichen. Ich bin, zugegeben, sehr stolz auf mich, und will mich noch einmal ganz herzlich bei dir für dieses Projekt bedanken. Schon beim ersten Beitrag habe ich bemerkt, wie sehr es mich wieder in das Schreiben hineinbringt und wie sehr es mir hilft, bei so etwas mitzudenken. Danke, wirklich.

    Mein kleiner Beitrag ist hier zu finden: – „Ich wandere auf einem Grat.“
    http://worte-wie-diese.blogspot.co.at/2015/01/ich-wandere-auf-einem-grat_27.html

  4. Pingback: Was uns antreibt
  5. Pingback: DEIN? Leben

Kommentar verfassen